fbpx

Wein lernen

Mehr und mehr Leute wollen Wein lernen. Und zwar fundiert. Doch welche Weinausbildung ist die Richtige? Welcher Weinlehrgang führt wohin? Und wer sitzt in der Klasse? Privatpersonen, Profis aus dem Weinhandel und der Gastronomie oder Winzer? In diesem Beitragerhalten Sie den kompletten Überblick

Wein lernen Teil 1: Für Profis in Handel/Gastronomie und private Enthusiasten

Im ersten Teil des Beitrags zeige ich Ihnen, wie sich Privatpersonen, Profis aus dem Handel und dem Gastgewerbe weiter bilden können.

Als reiner Amateur wollen Sie vielleicht einfach in Ihrem Hobby profund Bescheid wissen. Aber vor allem für Berufsleute scheint es mir wichtig, wo die Ausbildung anerkannt ist. Denn viele Abschlüsse haben bloss in der Schweiz eine Bedeutung, andere sind hingegen weltweit anerkannt. So z.B. WSET (Wine & Spirit Education Trust), CMS (Court of Master Sommeliers) oder MW (Master of Wine).

WSET-Ausbildung (international anerkannt)

Der Wine & Spirit Education Trust (WSET) ist seit 1969 die international wichtigste und höchstangesehene Weinausbildung. Jährlich schliessen über 85’000 Kandidaten aus 70 Ländern in 19 Sprachen die weltweit anerkannten Qualifikationen ab. Damit ist WSET mit Abstand die weltweit grösste Schulungsinstitution.

Die Académie du Vin ist seit 2004 offizielles Trainings- und Prüfungszentrum für die Schweiz. In den 15 vergangenen Jahren haben wir weit über 6000 Schweizer Kandidaten erfolgreich durch die Prüfungen gebracht.

Einer der grossen Vorteile der WSET-Ausbildung ist, dass Sie hier immer mit neuesten Erkenntnissen und Kursunterlagen lernen. Sämtliche Kursbücher und Lernmittel werden alle 3 Jahre überarbeitet und komplett aktualisiert. So sind Sie wirklich up to date.

 

WSET Level 2 Award in Wines and Spirit

Der Level 2 ist die Basis der anspruchsvollen WSET-Ausbildung. Anhand der Rebsorten erhalten Sie einen fundierten Überblick über die Weine der Welt. Schaumweine, Sherry, Porto und Spirituosen sind ebenfalls inhaltliche Schwerpunkte.

  • ​Lehrgang als Abend-, Tages- oder Wochenendkurs
  • Prüfung mit 50 Multiple-Choice-Fragen
  • International anerkannter WSET Level 2 Award in Wines & Spirits
  • Organisiert von der Académie du Vin

 

WSET Level 3 Award in Wines

Der «WSET® Level 3 Award in Wines and Spirits» ist der international anerkannte Nachweis für herausragendes Expertenwissen in allen Belangen des Weins. Er ist auch obligatorische Einstiegsqualifikation für den renommierten «Weinakademiker»-Kurs (oder für das englischsprachige Diploma). Unter fachkundiger Anleitung wirst du zudem ein unschlagbarer Profi in der Weindegustation. Du kannst diese Weinausbildung als Abend- oder Tageskurs absolvieren.

  • 1 Tag auf dem Weingut plus 12 Abende oder 4 ganze Tage
  • Theorieprüfung mit 50 Multiple-Choice- und 4 offenen Fragen
  • Blindverkostungsprüfung mit 2 Weinen
  • International anerkannter WSET Level 3 Award in Wines
  • Organisiert von der Académie du Vin

 

WSET Level 4 Diploma in Wines and Spirits

WSET Level 4 Diploma ist eine der weltweit renommiertesten Weinausbildungen. Es ist gedacht für Profis aus Weinhandel und Gastronomie. Aer auch für Winzer und ambitionierte private Interessenten. Dieses internationale Diploma (in englischer Sprache) ist die gefragteste Qualifikation in der Weinindustrie und als solche auch die empfohlene Vorstufe auf dem Weg zum elitären Master of Wine (MW).

  • 7 Module über einen Zeitraum von mindestens 2 Jahren verteilt
  • 1-3 stündige Theorieprüfung pro Modul
  • Blindverkostungsprüfung mit total 18 Weinen und 3 Spirituosen
  • International anerkanntes WSET Level 4 Diploma in Wines & Spirits
  • Kurse in Englisch, organisiert von der Weinakademie Österreich

 


WSET Level 2 Award

zum Kurs

WSET Level 3 Award

zum Kurs

Weinakademiker Diploma (international anerkannt)

Die deutsche Weinuniversität Geisenheim, die Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften Wädenswil und die Weinakademie Österreich bieten ab November 2018 eine neue deutschsprachige Weinausbildung von Weltformat an – das Weinakademiker Diploma.

Weil das WSET Level 4 Diploma ab 2018/19 nur mehr in englischer Sprache angeboten wird, geht die Weinakademie Österreich mit dem deutschsprachigen Weinakademiker Diploma nun noch einen Schritt weiter und hat das Ziel die weltweit beste Ausbildung im Wein- und Spirituosenbereich anzubieten.

Neben den wichtigsten Weinen und Spirituosen der Welt stellen vor allem die Bereiche Weinbau und Kellerwirtschaft, Weinmarkt und Weinbusiness sowie aktuelle Themen der Weinbranche die Schwerpunkte der Ausbildung dar. Ein weiterer Kernpunkt ist die Sensorik-Ausbildung, die sich am Master of Wine-Verkostungsschema orientiert.

  • 7 Module über einen Zeitraum von mindestens 2 Jahren verteilt
  • 1-3 stündige Theorieprüfung pro Modul
  • Blindverkostungsprüfung mit total 18 Weinen und 3 Spirituosen
  • International anerkanntes WSET Level 4 Diploma in Wines & Spirits
  • Organisert von der Weinakademie Österreich

 


Master of Wine (international anerkannt)

Seit dem ersten Examen 1953 gilt der Titel «Master of Wine» als die höchste Weihe in der Weinwelt.

Zu den MW zählen viele bekannte Weinjournalisten (Jancis Robinson, Michael Broadbent) und Winzerpersönlichkeiten wie Roman Horwath (Freie Weingärtner Wachau) oder Olivier Humbrecht (Domaine Zindt Hubrecht). Auch die Schweiz zählt heute 5 MW.

Als Aufnahme wird das Level 4 Diploma in Wines & Spirits bzw. das Weinakademiker-Diplom verlangt, oder ein abgeschlossenes Önologiestudium. Zudem muss der Studierende seit mindestens 3 Jahren beruflich im Weinbereich arbeiten.

Stage 1:

  • 5 Tage Seminarblock und 4 weitere Tage im ersten Jahr
  • Dazu einreichen von 6 schriftlichen Seminararbeiten zur Beurteilung
  • Blinddegustations-Examen mit 12 Weinen
  • Theorieprüfung mit 2 Essays

Stage 2:

  • 5 Tage Seminarblock und 4 weitere Tage im zweiten Jahr
  • Dazu einreichen von mindestens 6 schriftlichen Seminararbeiten zur Beurteilung
  • MW Examen:
    • Blinddegustationsexamen mit 36 Weinen
    • Theorieprüfung mit 13 offenen Fagen

    Stage 3:

    • Diplomaarbeit zu einem selbst gewählten Forschungsthema (6-10000 Wörter)
    • International anerkanntes Master of Wine Diploma

    Organisiert vom Institute of Masters of Wine

    Weitere Informationen

Wein lernen Teil 2: Für Profis in der Gastronomie

Wer Karriere im Gastgewerbe machen will, absolviert häufig eine klassische Sommelierausbildung. Weil viele Gastro-Profis international tätig sind, sollte eine solche Ausbildung meiner Meinung nach unbedingt international anerkannt sein.

Weil Weinservice und Gästeberatung so oder so nur mit «Training on the Job» erlernt werden können, machen viele Top-Sommeliers heute keine klassische Sommelierausbildung mehr. So finden wir mehr und mehr Weinverantwortliche in Top-Häusern, die ein WSET Diploma und dann den Weinakademiker abgeschlossen haben. Amanda Wassmer-Bulgin z.B., vormals Parkhotel Vitznau, Therme Vals, heute Quellenhof Bad Ragaz.

Schweizer Weinsommelier® (dank WSET international anerkannt)

Der anspruchsvolle zweiteilige Lehrgang wird vom Dachverband der Schweizer Gastronomie – GastroSuisse – organisiert und durchgeführt. Dank integriertem Diplom WSET Level 2 und Level 3 ist die Ausbildung international anerkannt. Dies ist ein wichtiger Punkt für Berufsleute aus der Gastronomie, die ihre Karriere ja meist international ausrichten.

Teil 1:

  • 4 Tage Unterricht
  • Theorieprüfung WSET Level 2 mit 50 Multiple-Choice-Fragen
  • Theorieprüfung Schweizer Weinsommelier mit einer Reihe offener Fragen
  • WSET Level 2 Award in Wines and Spirits und Attest Schweizer Wein-Sommelier
  • Organisiert von GastroSuisse in Zusammenarbeit mit Académie du Vin

Teil 2:

  • 1 Tag auf dem Weingut, 9 Seminartage
  • Theorieprüfung WSET Level 3 mit 50 Multiple-Choice- und 4 Kurzantwortfragen
  • Blindverkostungsprüfung mit 2 Weinen
  • Erstellen und präsentieren einer Projektarbeit
  • WSET Level 3 Award in Wines und Zertifikat Schweizer Wein-Sommelier
  • Organisiert von GastroSuisse in Zusammenarbeit mit Académie du Vin

Weitere Informationen

 


Sommelier mit eidgenössischem Fachausweis (nur in der Schweiz anerkannt)

Diese schweizweit anerkannte Ausbildung dauert ein Jahr und wird von GastroZürich angeboten. Die eidgenössische Prüfung findet unter der Federführung von Hotel- und Gastro-Formation sowie dem Verband der Schweizer Sommeliers ASSP statt. Zugelassen sind Berufsleute mit Lehrabschluss aus der Gastronomie mit mindestens 3 Jahre Berufserfahrung in der Branche.

  • 33 Tage Unterricht
  • ​Praktische Prüfung Gästeempfang, Beratung, Verkauf, Service, Degustation
  • Theorieprüfung mit Lösung von 2 Fallstudien
  • Verfassen und vorstellen einer Projektarbeit
  • Sommelier mit eidgenössischem Fachausweis
  • Kurs organisiert von GastroZürich, Prüfung von Hotel- und Gastro-Formation / ASSP

Weitere Informationen

 


Master Sommelier (international anerkannt)

Weil «Sommelier» kein geschützter Titel ist (ja, Sie können sich tatsächlich ab sofort «Sommelier» oder «Sommelière» nennen!) und weil die Sommelier-Ausbildungen weltweit nur regional oder bestenfalls national organisiert sind, haben Sommeliers international gesehen leider ein sehr unterschiedliches Niveau.

Der Court of Master Sommeliers wurde 1977 mit dem Ziel gegründet, hier Abhilfe zu schaffen und weltweit einen hohen Standard im Weinservice einzuführen. Intensives Selbststudium und anspruchsvolle Prüfungen gipfeln im Titel des Master Sommelier. Weltweit gibt es per Dato nur gerade knapp 200 erfolgreiche Absolventen.

Wer sich für diesen Werdegang zum Mastersommelier entscheidet, muss obligatorisch alle 4 Kurse und Prüfungen ablegen. Ganz gleich, welche Vorkenntnisse er oder sie hat.

Introductory Sommelier Certificate

  • 2 Kurstage mit Unterricht, Prüfung am Morgen des dritten Tages
  • Theorieprüfung mit Multiple-Choice-Fragen
  • Kurzer Praxistest in Weinservice

Certified Sommelier Certificate

  • Ausschliesslich Selbststudium
  • Theorieprüfung mit 40 Multiple-Choice- und Kurzantwortfragen
  • Blindverkostung von 2 Weinen im Multiple-Choice-Verfahren
  • Praktische Weinservice Prüfung

Advanced Sommelier Certificate

  • 2 ½ Tage Kurs und 2 ½ Tage Prüfungsvorbereitung und Prüfung
  • 1 Stunde Theorieprüfung mit 24 Multiple-Choice- und 60 Kurzantwortfragen
  • Blinddegustation von 6 Weinen in 25 Minuten
  • ​45 Minuten Praxistest in Weinservice

Master Sommelier Diploma

  • Selbststudium, mehrtägige Prüfung
  • Mündliche Theorieprüfung
  • Blinddegustation
  • Intensiver Praxistest in Weinservice
  • organisiert vom Court of Master Sommeliers

Weitere Informationen

Wein lernen Teil 3: für Profis in der Weinproduktion

Winzerlehre (in der Schweiz anerkannt)

Winzer und Winzerinnen arbeiten sowohl im Rebberg als auch im Keller. Sie pflegen die Rebe vom Rebschnitt über Laubarbeiten und Pflanzenschutz bis zur Traubenernte. Anschliessend bereiten und vermarkten Sie den Wein.

  • 3-jährige Berufslehre (2 Jahre mit Maturität oder Lehrabschluss)
  • Praktische Ausbildung auf einem Weingut
  • Berufsfachschule im Strickhof Au/Wädenswil
  • eidg. Fähigkeitszeugnis als «gelernter Winzer/gelernte Winzerin»

Weiterbildungsmöglichkeiten:

  • Höhere Fachprüfung «Winzer/in mit Meisterdiplom»
  • Höhere Fachschule «Weinbautechniker/in» (3 Jahre, berufsbegleitend)
  • Landwirtschaftliche Berufsmittelschule (NBMS) mit Berufsmatura: 1 Jahr Vollzeitausbildung (Voraussetzung für ein Studium an der Fachhochschule

Weitere Informationen

 

Lehre Weintechnologe/Weintechnologin (in der Schweiz anerkannt)

Weintechnologen und Weintechnologinnen arbeiten in der Kellerei. Sie sind zuständig für die Verarbeitung der Trauben. Von der Erntekontrolle über Gärung und Ausbau bis hin zur Flaschenabfüllung.

  • 3-jährige Berufslehre (1 Jahr mit abgeschlossener Winzerlehre)
  • Praktische Ausbildung auf einem Weingut
  • Berufsfachschule im Strickhof Au/Wädenswil
  • eidg. Fähigkeitszeugnis als «gelernter Weintechnologe/gelernte Weintechnologin»

Weiterbildungsmöglichkeiten

  • Höhere Fachprüfung «Winzer/in mit Meisterdiplom»
  • Höhere Fachschule «Weinbautechniker/in» (3 Jahre, berufsbegleitend)
  • Landwirtschaftliche Berufsmittelschule (NBMS) mit Berufsmatura: 1 Jahr Vollzeitausbildung (Voraussetzung für ein Studium an der Fachhochschule

Weitere Informationen

Ausbildung als Oenologe/Oenologin (Bachelor und Masterstudium, international anerkannt)

Oenologen und Oenologinnen arbeiten auf grösseren Weinbau- oder Kelterbetrieben im In- und Ausland. Auch viele Stellen in Einkauf oder Qualitätskontrolle bei grossen Weinimporteuren sind mit Oenologen und Oenologinnen besetzt. Zusätzlich zum FH-Diplom wird der international anerkannte Abschluss «Oenologe/Oenologin OIV (Organisation Internationale de la Vigne et du Vin)» verliehen.

Bachelor of Science HES-SO in Enology

  • Vollzeitstudium während 3 Jahren
  • Changins – Haute école de viticulture et œnologie

Master of Science HES-SO in Life Sciences Viticulture and Enology

  • Vollzeitstudium nach dem Bachelor während 3 Semestern
  • Teilzeitstudium nach dem Bachelor während 5 Semestern
  • Changins – Haute école de viticulture et œnologie

Weitere Informationen

Weitere Beträge zu diesem Thema

zum Weinblog